15. April 2021

Kennen Sie Ihren Vorsorgeausweis?

Wenn nicht, sind Sie keine Ausnahme. Aber es lohnt sich, diesen genauer zu studieren und zu verstehen. Im folgenden Artikel der Neuen Zürcher Zeitung vom 1. Februar 2021 erfahren Sie warum und erhalten eine kundenfreundliche Lesehilfe.

08. April 2021

BVG Reform 2021 – Quo Vadis?

Unbestritten ist: BVG-Renten und AHV-Finanzierung müssen langfristig gesichert werden. Hier ein Statusbericht der BVG-Reform-21, wohin «die Reise» gehen könnte.

06. April 2021

Prüfungserfolge - wir haben Grund zum feiern

Neutrass Mitarbeitende sind stets auf dem neusten Wissensstand - zwei weitere eidgenössische Fachausweise Sozialversicherungen und ein Zertifikat HRSE als Personalassistentin.

18. März 2021

Cyberkriminalität weiter auf dem Vormarsch – was tun?

Schützen Sie Ihr Unternehmen und sichern Sie sich für den Schadenfall ab. Pascal Huber* stellt Ihnen das exklusive Konzept Neutrass Cyber Security5 vor.

11. Februar 2021

Die Krise zur Chance machen?

In der aktuellen Ausgabe des ROI online, dem Wirtschaftsportal der Zentralschweiz, zeigt Neutrass CEO Pascal Walthert auf, wie Sie Ihr Unternehmen auf Krisen gut vorbereiten und diese erfolgreicher meistern können.

23. Februar 2016

Swiss Re steigert Gewinn

Swiss Re hat im vergangenen Jahr den Gewinn um gut einen Drittel auf 4,6 Milliarden Dollar gesteigert. Der weltweit zweitgrösste Rückversicherer gab zudem die Ernennung eines neuen Konzernchefs bekannt.



Christian Mumenthaler übernehme per Juli 2016 den Posten von Michel Liès, der in den Ruhestand trete, heisst es in einer Mitteilung vom Dienstag. Mumenthaler arbeitet seit 17 Jahren für Swiss Re. Seit fast fünf Jahren leitet er die grösste Geschäftseinheit von Swiss Re, Reinsurance, und hat somit die Verantwortung für rund 85 Prozent des Umsatzes inne gehabt.

Der Verwaltungsrat freue sich, dass man einen internen Nachfolger gefunden habe, der einen reibungslosen Übergang ermögliche, mit der Strategie der Gruppe vertraut sei und sie erfolgreich zu implementieren wisse, heisst es weiter.

Gutes Ergebnis in schwierigem Umfeld

Zum starken Gewinnanstieg im vergangenen Jahr haben laut Swiss Re alle drei Geschäftseinheiten beigetragen. Der weltweit zweitgrösste Rückversicherer hinter der Münchner Rück hebt dabei vor allem den Geschäftsbereich Life & Health Reinsurance (L&H Re) hervor, wo ein Gewinn von 939 Millionen Dollar erzielt wurde. Der Konzern profitierte aber auch vom Ausbleiben schwerer Naturkatastrophen und der Auflösung von Rückstellungen.

Aber auch das Anlageergebnis kann sich sehen lassen. Trotz eines turbulenten Börsenjahrs, lag die Rendite auf Kapitalanlagen im vergangenen Jahr mit 3,5 Prozent nur unwesentlich hinter der von 2014.

Gute Nachrichten gab es auch für die Aktionäre: Der Verwaltungsrat wird an der Generalversammlung die Erhöhung der ordentlichen Dividende um 8,2 Prozent auf 4,60 Franken je Aktie sowie die Genehmigung eines neuen Aktienrückkaufprogramms von bis zu einer Milliarde Franken beantragen.