30. September 2021

Finews - Neutrass holt Regionalleiter von Zurich

Philipp Pfister ist neu Leiter der Region Oberer Zürichsee. Finews berichtet über das konstante Wachstum der Neutrass.

29. September 2021

Doppelt genäht hält besser: Steuern sparen und gleichzeitig bessere Vorsorge

Einige Tipps, wie Sie als KMU oder privat einiges an Steuern sparen, gleichzeitig erst noch eine bessere Vorsorge erreichen und als Arbeitgeber attraktiv bleiben (René Stocker*).

10. September 2021

Erfolgreiches Fachseminar der Neutrass mit überzeugenden Referenten

Am Mittwoch 8. September haben wir unsere Kunden und Partner zum Neutrass Seminar 'Fachkräftemangel - der Kampf um Talente' eingeladen. Ein Rückblick auf einen erfolgreichen und hochinteressanten Abend.

03. September 2021

Pensionskassen: Abgeschottete Blase - teure Folgen

Nicht nur schlechte Anlageperformance, auch ineffiziente Verwaltung geht auf die Kosten der Versicherten (Finanzportal Finews, 31.08.2021).

27. August 2021

Family Day am 4. September in Lungern - mit Helikopterrundflug

Lernen Sie die Geschichte der Industrie Walchi kennen und schicken Sie Ihre Kinder zum Orientierungslauf. Mit etwas Glück nehmen wir Sie anschliessend mit auf einen Helikopterrundflug.

15. Mai 2017

Innovation-Lab für Versicherungen gegründet

Eine Schweizer Universität und ein führender Versicherer wollen sich der Erforschung neuer Geschäftsmodelle und Eco-Systemen in der Asskuranz widmen und gründen dafür ein Innovationslabor.



Die Universität St.Gallen (HSG) und die Helvetia Versicherungen bauen gemeinsam das «Helvetia Innovation Lab» zur Erforschung von neuen Geschäftsmodellen und Eco-Systemen in der Versicherungswirtschaft auf, wie einer Mitteilung vom Montag zu entnehmen ist.

Das Lab gehört zum Institut für Technologiemanagement und wird von Oliver Gassmann geleitet, Professor für Technologiemanagement mit besonderer Berücksichtigung des Innovationsmanagement an der HSG. Am Lab werden ein Postdoc sowie drei Doktoranden forschen.

Vernetzte Welt

Auf Seiten der Helvetia wird das Lab durch das Ressort Digital Ventures in der Unternehmensentwicklung begleitet und der Transfer in die Praxis sichergestellt.

Das Helvetia Innovation Lab legt einen Fokus auf das Umfeld von Geschäftsmodell-Innovationen. Diese könnten in der heutigen vernetzten Welt nicht mehr isoliert betrachtet werden, hiess es. Kunden hätten vermehrt das Bedürfnis nach umfassenden, auf sie zugeschnittene Lösungen.

Einem einzelnen Unternehmen sei es meist nicht möglich, diese Kundenbedürfnisse abzudecken, sondern sei auf Partner angewiesen, um die komplexen und facettenreichen «Customer Journeys» zu bedienen.

Teil der Strategie helvetia 20.20

«Der Aufbau von neuen Geschäftsmodellen und Eco-Systemen ist Teil unserer Strategie helvetia 20.20. Dank der Zusammenarbeit mit der Universität St.Gallen erhalten wir zusätzliche Inputs und Erkenntnisse für unsere Arbeit», sagte Philipp Gmür, CEO der in St. Gallen domizilierten Helvetia Gruppe.

Thomas Bieger, Rektor der Universität St.Gallen, sagte seinerseits: «Zu Helvetia besteht eine grosse Nähe, nicht nur geografisch. Mit dem Innovation Lab nutzen wir diese Nähe, um praxisrelevante Fragestellungen vertieft wissenschaftlich zu ergründen.»