04. November 2019

Gründungsfieber - Noch nie gab es so viele Schweizer Start-ups​

Bereits jetzt ist klar: 2019 wird ein Rekordjahr für Schweizer Start-ups. Besonders viele neue Jungfirmen entstanden in der Waadt.

29. Oktober 2019

Weniger Wahlmöglichkeiten bei Pensionskassenmodellen

Die Pensionskassen-Landschaft verändert sich rasant. Kleine Firmenkassen verschwinden, Sammelstiftungen legen zu. Bei den Vollversicherungen bremst die Assekuranz.

01. Oktober 2019

Neutrass setzt auf zertifizierte Beratungskompetenz

Neutrass als renommierter Broker der Zentralschweiz ist auf qualifizierte Mitarbeiter mit hoher Beratungskompetenz für die Zukunft gerüstet.

19. September 2019

So gehen Sie entspannt in die Pension (Teil 2)

Rente oder Kapital und wie Vermögen anlegen? Roman Lautenschlager* geht auf regelmässige Fragen aus seiner praktischen Beratungstätigkeit ein

18. September 2019

So gehen Sie entspannt in die Pension (Teil 1)

Pension planen ist komplex – Roman Lautenschlager* geht auf regelmässige Fragen aus seiner praktischen Beratungstätigkeit ein

21. März 2014

Vorwarnung von Ärzten wegen Einheitskassen-Initiative

Gegen eine Einheitskasse engagiert sich auch ein Teil der Schweizer Ärzteschaft. Einige dieser Ärztinnen und Ärzte haben am Freitag davor gewarnt, das «gut funktionierende» Schweizer Gesundheitssystem mit einer Einheitskasse aufs Spiel zu setzen.



Eine Einheitskasse würde die Wahlfreiheit der Patientinnen und Patienten einschränken, erklärten die Ärzte an der Medienkonferenz in Bern. «Man könnte meinen, das Schweizer Gesundheitssystem sei ein Sanierungsfall», sagte der ehemalige Direktor des Bundesamts für Gesundheit, Thomas Zeltner. Dies sei aber nicht der Fall.

Vielmehr schneide das hiesige Gesundheitssystem im europäischen Vergleich sehr gut ab. Gute Noten erhalte es beispielsweise beim Zugang zu medizinischen Leistungen und in Bezug auf die Patientenzufriedenheit.

Vorlage von Bundesrat und Parlament abgelehnt

Bei den Einheitskassen in Frankreich oder Österreich gebe es zudem hohe Schulden, während das Schweizer System schuldenfrei funktioniere. «Bei einer Einheitskasse ist niemand mehr direkt verantwortlich», erklärte der Zürcher Arzt Walter Grete an der von Alliance Santé organisierten Veranstaltung.

Alliance Santé ist ein Zusammenschluss von Parlamentariern und weiteren Gruppen, die sich gegen die Vorlage engagieren. Mit der Einheitskassen-Initiative soll eine nationale öffentliche Krankenkasse für die Grundversicherung etabliert werden.

Anstelle von privatrechtlichen Krankenkassen wären kantonale oder interkantonale Agenturen für die Patientinnen und Patienten zuständig. Über die Vorlage wird voraussichtlich noch in diesem Jahr abgestimmt, Bundesrat und Parlament lehnen sie ab.