15. April 2021

Kennen Sie Ihren Vorsorgeausweis?

Wenn nicht, sind Sie keine Ausnahme. Aber es lohnt sich, diesen genauer zu studieren und zu verstehen. Im folgenden Artikel der Neuen Zürcher Zeitung vom 1. Februar 2021 erfahren Sie warum und erhalten eine kundenfreundliche Lesehilfe.

08. April 2021

BVG Reform 2021 – Quo Vadis?

Unbestritten ist: BVG-Renten und AHV-Finanzierung müssen langfristig gesichert werden. Hier ein Statusbericht der BVG-Reform-21, wohin «die Reise» gehen könnte.

06. April 2021

Prüfungserfolge - wir haben Grund zum feiern

Neutrass Mitarbeitende sind stets auf dem neusten Wissensstand - zwei weitere eidgenössische Fachausweise Sozialversicherungen und ein Zertifikat HRSE als Personalassistentin.

18. März 2021

Cyberkriminalität weiter auf dem Vormarsch – was tun?

Schützen Sie Ihr Unternehmen und sichern Sie sich für den Schadenfall ab. Pascal Huber* stellt Ihnen das exklusive Konzept Neutrass Cyber Security5 vor.

11. Februar 2021

Die Krise zur Chance machen?

In der aktuellen Ausgabe des ROI online, dem Wirtschaftsportal der Zentralschweiz, zeigt Neutrass CEO Pascal Walthert auf, wie Sie Ihr Unternehmen auf Krisen gut vorbereiten und diese erfolgreicher meistern können.

06. Juli 2017

Swiss Re wird ethisch

Der Rückversicherer Swiss Re richtet sein gesamtes Portfolio neu nach ethisch-basierten Indizes aus. Betroffen ist eine gewaltige Anlagesumme.



Der Rückversicherer Swiss Re wird für sein Anlageportfolio nur noch Benchmark-Indizes nutzen, welche sich an die sogenannten ESG-Kritieren halten. Damit legt Swiss Re künftig 130 Milliarden Dollar nach ethisch- und sozialverträglichen Prinzipien an, wie aus einer Mitteilung vom Donnerstag hervorgeht. Eine gewaltige Summe also.

Swiss Re ist der erste Rückversicherer, welcher diesen Schritt vollziehe, wie es weiter hiesst. Genutzt werden dafür die ESG-Indizes von MSCI. Tatsächlich geht ein entsprechender Wandel durch die gesamte die Versicherungsbranche. Axa hat schon letztes Jahr bekannt gegeben, nicht mehr in Tabakkonzerne zu investieren. Aviva und Scor haben inzwischen nachgezogen.

Schwächere Performance, geringere Risiken

Swiss Re hat mit dem Prozess bereits begonnen und will bis Ende Jahr das gesamte Portfolio umgeschichtet haben. Anlagechef Guido Fürer ist überzeugt, dass ESG-Anlagestrategien für langfristig orientierte Investoren weniger Risiken beinhalten. Das eigene Research habe gezeigt, dass dafür auch eine leicht schwächere Performance in Kauf genommen werden müsse.

Doch wirtschaftlich machen laut Fürer ESG-Kriterien Sinn. Unternehmen würden angespornt, ESG-Kriterien stärker zu berücksichtigen.