04. November 2019

Gründungsfieber - Noch nie gab es so viele Schweizer Start-ups​

Bereits jetzt ist klar: 2019 wird ein Rekordjahr für Schweizer Start-ups. Besonders viele neue Jungfirmen entstanden in der Waadt.

29. Oktober 2019

Weniger Wahlmöglichkeiten bei Pensionskassenmodellen

Die Pensionskassen-Landschaft verändert sich rasant. Kleine Firmenkassen verschwinden, Sammelstiftungen legen zu. Bei den Vollversicherungen bremst die Assekuranz.

01. Oktober 2019

Neutrass setzt auf zertifizierte Beratungskompetenz

Neutrass als renommierter Broker der Zentralschweiz ist auf qualifizierte Mitarbeiter mit hoher Beratungskompetenz für die Zukunft gerüstet.

19. September 2019

So gehen Sie entspannt in die Pension (Teil 2)

Rente oder Kapital und wie Vermögen anlegen? Roman Lautenschlager* geht auf regelmässige Fragen aus seiner praktischen Beratungstätigkeit ein

18. September 2019

So gehen Sie entspannt in die Pension (Teil 1)

Pension planen ist komplex – Roman Lautenschlager* geht auf regelmässige Fragen aus seiner praktischen Beratungstätigkeit ein

06. März 2018

Zurich will Fintech sicherer machen

Der grösste Versicherer der Schweiz spannt mit Partnern zusammen, um Fintechs vor Hackern zu schützen. Dabei handelt die Zurich durchaus aus Eigennutz.



Die Furcht vor dem schwächsten Glied in der Kette: Sie hat den Allversicherer Zurich, die amerikanische Grossbank Citigroup sowie die US-Börsenzuliefererin Depository Trust & Clearing Corporation (DTCC) zu einem Konsortium zusammengeschweisst.

Wie die britische Zeitung «Financial Times» (Artikel bezahlpflichtig) berichtete, hat die Partnerschaft das erklärte Ziel, jungen Fintech-Startups im Kampf gegen Hackerattacken beizuspringen. Gleichzeitig sollen die Jungfirmen zu Cyber-Standards verpflichtet werden, wenn sie mit Grosskonzernen zusammenarbeiten.

Cyber-Expertin warnt

Damit wird klar: Zurich & Co handeln durchaus aus Eigennutz. Denn während Multis ihre Cyber-Abwehr in den letzten Jahren massiv ausgebaut haben, müssen sie nun eine Attacke durch die Hintertür fürchten. Dann nämlich, wenn Hacker kleine und kaum verteidigte Fintechs angreifen, welche die Konzerne beliefern.

Wie die israelische Cyber-Expertin Shira Kaplan jüngst gegenüber «finews.ch-TV» ausführte, sind Drittparteien und Lieferanten tatsächlich die letzten grossen Einfallstore für Hacker bei Finanzkonzernen.

Die Zurich macht sich nun daran, dieses Tor zu Verbarrikadieren.