15. April 2021

Kennen Sie Ihren Vorsorgeausweis?

Wenn nicht, sind Sie keine Ausnahme. Aber es lohnt sich, diesen genauer zu studieren und zu verstehen. Im folgenden Artikel der Neuen Zürcher Zeitung vom 1. Februar 2021 erfahren Sie warum und erhalten eine kundenfreundliche Lesehilfe.

08. April 2021

BVG Reform 2021 – Quo Vadis?

Unbestritten ist: BVG-Renten und AHV-Finanzierung müssen langfristig gesichert werden. Hier ein Statusbericht der BVG-Reform-21, wohin «die Reise» gehen könnte.

06. April 2021

Prüfungserfolge - wir haben Grund zum feiern

Neutrass Mitarbeitende sind stets auf dem neusten Wissensstand - zwei weitere eidgenössische Fachausweise Sozialversicherungen und ein Zertifikat HRSE als Personalassistentin.

18. März 2021

Cyberkriminalität weiter auf dem Vormarsch – was tun?

Schützen Sie Ihr Unternehmen und sichern Sie sich für den Schadenfall ab. Pascal Huber* stellt Ihnen das exklusive Konzept Neutrass Cyber Security5 vor.

11. Februar 2021

Die Krise zur Chance machen?

In der aktuellen Ausgabe des ROI online, dem Wirtschaftsportal der Zentralschweiz, zeigt Neutrass CEO Pascal Walthert auf, wie Sie Ihr Unternehmen auf Krisen gut vorbereiten und diese erfolgreicher meistern können.

08. März 2018

Zurich holt Senkrechtstarterin in Verwaltungsrat

Beim grössten Schweizer Versicherer kommt es zu einer Rochade im Aufsichtsgremium. Neu stösst eine hierzulande viel beachtete Managerin zum Verwaltungsrat.



Jasmin Staiblin soll der Generalversammlung vom 4. April zur Wahl in den Verwaltungsrat vorgeschlagen werden. Dies teilte die Zurich am Donnerstag mit.

Die gebürtige Deutsche Staiblin ist derzeit Chefin des börsenkotierten Schweizer Energiedienstleisters Alpiq. Sie amtet zudem als nicht-exekutives Mitglied in den Verwaltungsräten von Rolls-Royce und der Schweizer Industriefirma Georg Fischer.

Umbruch am eigenen Leib erlebt

Laut der Mitteilung soll Staiblin im Zurich-Verwaltungsrat vor allem die Sicht der Firmenkunden vertreten und ihre Erfahrung aus dem Umbruch der Energiebranche mit dem Versicherer teilen. 2016 hatten hohe Abschreiber auf Anlagen der Alpiq einen Verlust eingebrockt.

Das vermochte Staiblins steiler Karriere aber nicht zu schaden, wie jetzt die Zurich-Nominierung zeigt. 2006 wurde die Physikerin vom damaligen ABB-CEO Fred Kindle zur Schweiz-Chefin befördert, wo ihr Mutterschaftsurlaub eine mediale Kontroverse auslöste. 2012 wurde sie auf den Chefposten bei Alpiq berufen.

Fred Kindle macht den Stuhl frei

Sinnigerweise ist es jetzt Förderer Kindle, der für Staiblin den Platz bei der Zurich frei macht: Kindle, Vizepräsident des Verwaltungsrats, und Verwaltungsrätin Susan Bies werden Anfang April aus dem Gremium ausscheiden, wie es weiter hiess.

Dannzumal setzt sich dieses wie folgt zusammen:

Michel Liès, Präsident
Joan Amble
Catherine Bessant
Dame Alison Carnwath
Christoph Franz
Jeffrey Hayman
Monica Mächler
Kishore Mahbubani
David Nish
Jasmin Staiblin