09. Januar 2019

Pensionskassen mit besserer Verzinsung bringen höhere Alterskapitalien

Auch nur wenige bessere jährliche Renditen bringen bis zur Pensionierung beachtlich höhere Kapitalien und Renten. Es gilt für jedes Unternehmen, die Vorsorgelösungen mit dem optimalen Verhältnis von Kosten, Leistungen und Performance zu finden.
09. Januar 2019

Kadervorsorge-Pläne machen Arbeitgeber attraktiv

Unternehmen können dank einem geeigneten Kadervorsorgekonzept ihren umworbenen Schlüsselpersonen erhebliche Vorteile anbieten: Kader ist besser versichert, erreicht angemessenes Alterskapital, spart erheblich Steuern.
05. Januar 2019

1e Vorsorge mit Vorteilen für Top-Verdienende und Unternehmen

Die Personalvorsorge 1e in Ergänzung zur konventionellen ist noch wenig bekannt. Damit lassen sich die Kosten reduzieren, es ergeben sich Chancen für höhere Leistungen und Steueroptimierung.
05. Januar 2019

Sieben Tipps für ein vorteilhaftes Pensionskassen-Konzept

Die Pensionskasse zählt als Personalvorsorge bei den meisten Unternehmen zu einer der wichtigsten Versicherungen, als ein erheblicher Aufwand und als ein notwendiges oder gar motivierendes Instrument für die Mitarbeitenden und Kader.
09. Januar 2019

Pensionskassen mit besserer Verzinsung bringen höhere Alterskapitalien

Auch nur wenige bessere jährliche Renditen bringen bis zur Pensionierung beachtlich höhere Kapitalien und Renten. Es gilt für jedes Unternehmen, die Vorsorgelösungen mit dem optimalen Verhältnis von Kosten, Leistungen und Performance zu finden.

Für die meisten Mitarbeitenden ist das in der zweiten Säule, also in der Pensionskasse angesparte Kapital das grösste persönliche Vermögen. Ebenso wichtig ist es für die Kader, dass die Vorsorgelösung eine optimale Performance zugunsten eines möglichst hohen Altersguthabens erreicht. Für beide Kategorien soll die zweite Säule in Ergänzung der AHV ermöglichen, dass ein normaler Lebensstandard sichergestellt wird.

Die Höhe der Vorsorgeguthaben wird natürlich wesentlich durch die Prämienbeiträge von Unternehmen sowie Mitarbeitenden und Kader bestimmt. Wenn der Vorsorgeplan oder die Vorsorgepläne gewählt und somit Beiträge sowie Leistungsziele grundsätzlich bestimmt sind, zählen die Kosten, die Prämiensätze und – wie nachstehende Tabelle zeigt - die Sparprämien-Verzinsung. Je höher die Verzinsung, desto höher das Alterskapital.

Abhängig von der durchschnittlichen Verzinsung der jährlichen Sparprämien werden die dannzumaligen Alterskapitalien mehr oder weniger üppig ausfallen. Vereinfachtes, illustratives Beispiel: Bruttolohn 78'000; Arbeitgeber/Arbeitnehmer bezahlen total 10% Sparprämie, also CHF 7’800 über die gesamte Arbeitszeit hinweg:

Nach... 10 Jahren 20 Jahren 30 Jahren 40 Jahren 45 Jahren
1% 81'605 171'748 271'322 381'313 440'552
2% 85'407 189'519 316'431 471'135 560'763
3% 89'418 209'588 371'088 588'129 723'214


Es ist augenfällig, dass die durchschnittliche Verzinsung der Sparprämien grossen Einfluss auf das Alterskapital hat. Dies wird mit dem Zinseszins-Effekt über die langen Jahre hinweg noch gesteigert (vergleiche die Entwicklung der Alterskapitalien nach 40 Jahren und 5 Jahre später mit z.B. nach 30 Jahren und 10 Jahre später)

Da wir sehr viele und unterschiedliche kleine, mittlere und grosse Unternehmen betreuen, kennen und beobachten wir die Angebote der unterschiedlichen Pensionskassenkonzepte regelmässig.

Inwieweit das jeweilige kleine, mittlere und grosse Unternehmen bereits über das best-geeignete Vorsorgekonzept verfügt, kann in einem kurzen Gespräch diskutiert werden. So verpasst man keine Chance, spart man Ärger, Kosten und erhält eine erwünschte Vorsorge- und Steueroptimierung.

Neutrass empfiehlt sich:

Gerne beraten wir Sie persönlich und individuell. Wir sind als neutraler, unabhängiger Broker seit über dreissig Jahren nur dem Kunden verpflichtet. Es werden Ihnen in völliger Unabhängigkeit die geeigneten Best-in-Class-Lösungen auf dem Markt vermittelt. Versicherungslösungen, Vorsorge-konzepte, Risikomanagement, Finanzberatung.