30. September 2021

Finews - Neutrass holt Regionalleiter von Zurich

Philipp Pfister ist neu Leiter der Region Oberer Zürichsee. Finews berichtet über das konstante Wachstum der Neutrass.

29. September 2021

Doppelt genäht hält besser: Steuern sparen und gleichzeitig bessere Vorsorge

Einige Tipps, wie Sie als KMU oder privat einiges an Steuern sparen, gleichzeitig erst noch eine bessere Vorsorge erreichen und als Arbeitgeber attraktiv bleiben (René Stocker*).

10. September 2021

Erfolgreiches Fachseminar der Neutrass mit überzeugenden Referenten

Am Mittwoch 8. September haben wir unsere Kunden und Partner zum Neutrass Seminar 'Fachkräftemangel - der Kampf um Talente' eingeladen. Ein Rückblick auf einen erfolgreichen und hochinteressanten Abend.

03. September 2021

Pensionskassen: Abgeschottete Blase - teure Folgen

Nicht nur schlechte Anlageperformance, auch ineffiziente Verwaltung geht auf die Kosten der Versicherten (Finanzportal Finews, 31.08.2021).

27. August 2021

Family Day am 4. September in Lungern - mit Helikopterrundflug

Lernen Sie die Geschichte der Industrie Walchi kennen und schicken Sie Ihre Kinder zum Orientierungslauf. Mit etwas Glück nehmen wir Sie anschliessend mit auf einen Helikopterrundflug.

28. Dezember 2018

Swiss-Re-CEO sieht Silberstreifen am Horizont

Die Schäden, welche die Versicherer weltweit zu decken hatten, waren selten höher als 2018. Doch Christian Mumenthaler, der CEO von Swiss Re, sieht darin auch Vorteile.



Die Verluste aus Naturkatastrophen und von Menschen verursachten Schäden, welche Versicherungen zu tragen haben, dürften dieses Jahr 79 Milliarden Dollar erreichen. Das ist der vierthöchste jemals registrierte Wert.

Immerhin sind die Schäden im Vergleich zum letzten Jahr gesunken: 2017 mussten die Versicherungen 150 Milliarden Franken auszahlen.

Gute Nachrichten für Swiss Re

Für Christian Mumenthaler, den Chef des Rückversicherers Swiss Re sind das nicht nur schlechte Nachrichten, wie er gegenüber der «Financial Times» (Artikel bezahlpflichtig). Er sei schon lange auf der Suche nach möglichen Zukäufen, diese seien bislang aber zu teuer gewesen.

Nun fallen die Kurse an den Börsen. Kurzfristig ist Mumenthaler trotzdem wenig zuversichtlich: Die Leute werden sich nur zurückhaltend mit den neuen Preisen abfinden und im Kopf an den höheren Bewertungen der Vergangenheit festhalten.

Aussicht auf steigende Preise

Den hohen Schäden der vergangenen Jahre zum Trotz haben Versicherer schon lange mit dem tiefen Preisniveau ihres Angebots zu kämpfen. Ein Grund dafür ist die Konkurrenz von neuen Anbietern, welche über Katastrophenanleihen das Angebot vergrösserten.

Nachdem viele Investoren in diesen Produkte Verluste hinnehmen mussten, macht sich die Versicherungsindustrie nun Hoffnungen auf steigende Preise, wenn im Januar die Policen erneuert werden.